„Abendmahl feiern in Zeiten der Corona-Pandemie“

Unser Landesbischofs, Dr. Jochen Cornelius-Bundschuh schreibt:

Ich lade Sie ein, zu Hause bei sich am Familientisch am Gründonnerstag das Abendmahl zu feiern, vielleicht vor dem Abendessen oder darin integriert. Der Glaube ist eine Kraft, die sich mitten im Alltag, im Leben der Menschen als wirksam erweist; machen Sie den Menschen in Ihren Gemeinden und Einrichtungen Mut, das für sich mit ihren Angehörigen zu erproben. Wichtig scheint mir, dass wir uns wechselseitig zusprechen, was uns verheißen ist, uns dabei als Personen in die Augen schauen und uns hören: „Das Brot des Lebens – der Kelch des Heils – Christus für Dich!“

Wo aber ein Gemeindeglied in diesen Wochen isoliert ist, sich nur im Radio, Fernsehen oder Internet der Gemeinschaft der Heiligen verbunden fühlt und während einer (medial inszenierten) Austeilung ein vorbereitetes Stück Brot isst und einen Schluck Wein trinkt, vertrauen wir darauf, dass es diesen Menschen in seinem Glauben stärkt.

Eine Handreichung zum Thema Abendmahl, die auch eine Liturgie für ein solches Hausabendmahl am Abend des Gründonnerstags enthält, findet sich unten.

In der Liturgie für das Hausabendmahl finden Sie ein Tischgebet für den Abend des Gründonnerstags, das die Mahlfeiern Jesu thematisiert und ausdrücklich dazu einlädt, das anschließende häusliche Abendessen in bewusster Erinnerung an die Tischgemeinschaften Jesu als Agape-Mahl zu verstehen.

Pfarramt

Gymnasiumstr. 4
76297 Stutensee
07244 / 74 06 20

Bürozeiten:
Mo. + Mi.: 9.30 - 12.00 Uhr
Do.: 17.00 - 19.00 Uhr

Kalender

30 Minuten. Mit Gott. Mit Dir. Mit anderen.


Gottesdienst an Trinitatis

mit Prädikantin Beate Freiberger


30 Minuten. Mit Gott. Mit Dir. Mit anderen.


Gottesdienst besonders für Familien

mit Gemeindediakonin Sabrina Hartlieb