Ostersteine

DER STEIN IST WEGGEROLLT

Als die Jüngerinnen am Morgen des ersten Tages der Woche zum Grab Jesu eilten, um seinen Leichnam zu salben, war der Stein weggerollt – und das Grab leer. Der weggerollte Stein wurde zum Symbol der Botschaft, dass Gott – die Liebe – stärker ist als der Tod.

Aus einem Zeichen der Ohnmacht wird ein Zeichen der Hoffnung.

MENSCHEN BEMALEN STEINE UND LEGEN SIE IRGENDWO AUS,
UM ANDEREN MENSCHEN EINE FREUDE ZU BEREITEN

Eine Aktion, die aus der Nordkirche kommt, die wir gerne aufgreifen:

Malen Sie auf einen Stein ein Symbol (Fisch, Kreuz, Lamm) mit wasserfester Farbe oder schreiben Sie eine kleine Botschaft darauf (Er lebt! Jesus ist auferstanden) – auf die Rückseite vielleicht „Ostern 2020 suchen – finden - weitergeben“  oder „#stärkeralsdertod“ und legen es einem Menschen vor die Tür oder an einem öffentlichen Platz aus - an Bushaltestellen, vor dem Bäcker, vor der Kirche.  Auf diese Weise wandert der Osterstein als Hoffnungszeichen durch die Welt: Gott – die Liebe – ist stärker als der Tod.

PS: man kann auch gerne Bilder von den Steinen unter den Hashtags  #stärkeralsdertod sowie #kircheimdialog bei Instagram oder in der Facebook-Gruppe „Ostersteine“ posten und so Teil einer deutschlandweiten, österlichen Hoffnungsbewegung werden!

Pfarramt

Gymnasiumstr. 4
76297 Stutensee
07244 / 74 06 20

Bürozeiten:
Mo. + Mi.: 9.30 - 12.00 Uhr
Do.: 17.00 - 19.00 Uhr

Kalender

30 Minuten. Mit Gott. Mit Dir. Mit anderen.


Gottesdienst an Trinitatis

mit Prädikantin Beate Freiberger


30 Minuten. Mit Gott. Mit Dir. Mit anderen.


Gottesdienst besonders für Familien

mit Gemeindediakonin Sabrina Hartlieb